{Blogparade} Travel the World - Spanien

Hello meine Liebe, schön dass du wieder her gefunden hast!

Es ist wieder so weit, der nächste Beitrag für die Travel the World Blogparade geht bei mir online. Und wie immer bin ich viel zu spät mit den Vorbereitungen dran! Am Wochenende war es mal wieder so weit, dass ich Julas Naildesign bei Instagram bewundert habe und mir schockartig die Frage in den Kopf schoss - wann ist denn mein Beitrag dran?!
Es liegen derzeit richtig viele Posts für meine Verhältnisse im Entwurfsordner, ich komme dabei entweder mit dem Schreiben oder mit den Fotos nicht hinterher. Ein Teufelskreis! Da muss ich wohl tatsächlich an meiner organisation arbeiten. Aber manchmal passen bestimmte Posts auch einfach gerade nicht, dann schiebt man sie vor sich her... und schwupps sind wieder ein paar Wochen vvergangen und man hat noch immer nicht seine Mülldeponie gezeigt :') Shame on me! Wahrscheinlich erledige ich das einfach am Freitag. Der Text ist geschrieben, die Bilder längst gemacht - fehlt nur noch das Titelbild und ab dafür. Was hätst du denn von festen Posting-Tagen? Also so aus der Sicht des Lesers? Bei Duni, die ja leider ihren Blog erstmal auf Eis gelegt hat, wusste ich genau: Dienstag gibts nen mega süß geschriebenen langen Post der mich zum Lachen bringt. Wenn auf einmal Donnerstag war und ich diese Woche noch nicht meine volle Duni-Dröhnung hatte, hab ich direkt mal neschgeschaut ob ich was verpasst hab (manchmal geht sowas im Blogger-Feed eben einfach unter). Auf der anderen Seite genieße ich als Schreiberling auch die Freiheit, zu schreiben wenn mir der Sinn danach steht. Wenn ich also am Montag abend total verpeile, dass ich ja was online stellen wollte - dann ist das auch okay. Dann wird es eben Dienstag nachgeholt. Es nimmt mir den Druck von den Schultern.

Wie ist es dir denn lieber - als Leser & evtl auch Blogger - besser geregelte Zeiten oder einfach "nach Gefühl"? 

Ich bin niemand, der Geld fürs Bloggen bekommt, und ich habe ehrlich gesagt auch nicht vor, mir hier meine Einkünfte aufzustocken. Denn auf professioneller Ebene kommt man um einen gewissen "Planungsgrad" einfach nicht herum, das ist mir bewusst. Aber so, aus Spaß an der Freude? Ich bin ehrlich ziemlich verwirrt. Schreibt mir doch gerne auch eine Mail wenn ihr dazu etwas ausführlicher berichten könnt, denn die Vor- und Nachteile sind auf beiden Seiten echt vielseitig und machen mir gerade die Entscheidung etwas schwer.

Aber genug gelabert, kommen wir zum heutigen Thema! Spanien - das Land von Sonne, Flamenco und Tapas. Ich liebe Spanien, denn für mich drückt dieses Land Urlaub pur aus. Heute habe ich ein kleines Sammelsorium an Themen für dich, die sich rund um Spanien drehen. Es wird um das Land, Personen und Kultur gehen, mal wieder einfach alles zusammengefasst, was mich so fasziniert.

Ich bin bisher nur ein mal in Barcelona gewesen, aber hier trafen mich schon die verschiedensten wundervollen Eindrücke! Um dich am besten mit dem Land oder dem Ort vertraut zu  machen, kann ich dir folgende Blogs empfehlen:

Bei Young Adventuress bekommt man wirklich viel geboten, denn Bloggerin Liz hat gefühlt einfach das ganze Land bereist. Sie lebte ein paar Jahre in Spanien und hat dort Englisch unterrichtet, was meiner Meinung nach wirklich cool ist. Wenn du auf ihrer Seite in der Naviliste "Spain Travel" direkt anklickst, kommst du zu einer Karte wo du alle Regionen Spaniens anklicken und ihre Berichte dazu lesen kannst.

Auch ein interessanter Bericht findet sich hier, denn Katie hat sich den "Camino de Santiago" vorgenommen, einen Pilgerweg über 800 km. Zuerst wollte sie nur ihre Mutter für eine Woche begleiten, denn sie war es eigentlich die dieses Weg bestreiten wollte. Doch der Camino steht auch dafür, dass jeder den Weg in seinem eigenen Tempo beschreitet. Und das bedeutet: Schon am ersten Tag war Katie auf sich gestellt, mitten in Spanien, ohne Plan. Und das hat ihr Leben und ihr Körpergefühl für immer verändert.

In Spanien beschäftigen sich viele Menschen mit dem Thema Sexismus. Ich bin mir ehrlich gesagt nie so sicher, welche Meinungen dabei richtig oder falsch sind, denn man ist als Frau einfach befangen. Klar bin ich gegen Vergewaltigungen und dass solche Leute hinter Gittern gehören, aber im Job muss meiner Meinung derjenige eingestellt oder befördert werden, der die bessere Leistung bringt. Und wenn das faktisch ein Mann ist, dann ist es doch totaler Blödsinn ihm das abspenstig zu machen. Oder?

Ein von Carolina (@elislotedecaro) gepostetes Foto am


HelloGiggles (eine meiner liebsten Seiten wenn es um kuriose Nachrichten rund um den Globus geht ;)) hat dazu vor 2 Jahren über eine Aktion berichtet, die mir bis heute in Erinnerung geblieben ist:
Weil der Bürgermeister von der Stadt Valladolid einige bitterböse Bemerkungen gemacht hatte, hingen die Frauen hunderte BHs als Zeichen des Protests in der Stadthalle auf! Meiner Meinung nach eine coole Aktion, die mich immer wieder zum Schmunzeln bringt! ;) So sieht ein friedlicher Protest aus, zwischen all den Demos die mit Wasserwerfern und Prügeleien enden kann sich das hier wirklich sehen lassen!

Aber auch die Männer Spaniens sind vielleicht ganz anders, als man denkt: Denn wer die Bilder von Xav sind einfach total außergewöhnlich und magisch. Auf deinem Instagram-Profil bekommt man schier unglaubliches zu sehen:



Normalerweise ist Xav als Tattoo-Künstler unterwegs, aber atemraubende Bilder wie dieses zieren schon viele Wände. Hier macht man doch gerne Pause von der Realität :)

Ein weiteres unglaubliches Bild ergibt sich hier, denn das folgende Foto ist nicht bearbeitet, dieser Ort existiert wirklich!



Der sogenannte KaosTemple ist eine über 100 Jahre alte Kirche, die zu einem Skater-Park umgebaut wurde. Sieht das nicht genial aus? Ich bin total hin und weg! Wer unter dem Stichwort #KaosTemple bei Instagram sucht, findet noch viele andere unglaubliche und farbenfrohe Bilder.

Und jetzt vergiss nicht bei den anderen Mädels vorbei zu schauen!


Viel Spaß und liebste Grüße,

Deine Nessa ;)
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. Mir sind eigentlich bestimmte Postingtage nicht so wichtig. Ich glaube auch, dass das ganz schön Druck aufbaut ;) Ich versuche ja so etwa alle 2 Tage was zu posten, manchmal verschiebt sich da aber auch was. Ich habe zwar in etwa einen Plan im Kopf, wann was online kommen soll, bin aber doch noch recht flexibel, wenn mal etwas nicht so klappt! ;)

    Liebe Grüße, JUlia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm das gibt mir zumindest schonmal einen kleinen hinweis, danke :) Ich versuche echt viel vorzubereiten, aber manchmal hat man die zündende Idee und kann trotzdem nicht den Post "mal eben" fertig machen... Und wenn ich dann was für Travel vorbereite, habe ich alles so halb fertig und am Tag vorher denke ich dann "Och, machste doch ein anderes Thema!" - nicht gerade förderlich xD

      Löschen

Erzähl mir doch, was du darüber denkst <3