Mülldeponie Nr.1 #mutzurlücke - Januar 2016

Hello meine Liebe, schön dass du wieder her gefunden hast!

Ich muss gestehen, wenn ich eine Kategorie bei anderen Bloggern liebe, dann sind das Aufgebraucht-Posts... und Hauls. Aber besonders, wenn man dann bei seinen Lieblingsbloggern irgendwann sieht, dass die Haul-Sachen auch wirklich benutzt haben!

Meine Fotos sind heute nicht die besten, aber du hast das Wetter in den letzten Tagen ja gesehen. Totaler scheiß! Aber, mehr habe ich leider nicht wirklich rausholen können. Bine von was eigenes hat einen tollen Post "Mut zur Lücke" vor einigen Tagen raus gebracht, nachdem sich bei ihrem Hanuta-Dessert-Post so viele zum Thema schlechte oder fehlende Bilder geäußert hatten. Dort hatte ich schon folgendes erwähnt: Meiner Meinung nach ist der Frühling und Sommer dazu da, um Fotografie-Anfängern den Einstieg leicht zu machen - während der Winter einfach mal der absolute Endgegner ist! Besonders in Bezug auf Blogfotos, für die man kaum Zeit (höchstens am Wochenende) wegen fehlendem Licht hat. Als ich die Bilder schoss, war es Lichttechnisch mitten in der Nacht - also halb sechs Abend, nach der Arbeit. Auch nach eingehender Bearbeitung denke ich mir jetzt - Ach, weißte was? Mut zur Lücke.

Fangen wir lieber an, über meinen Müll zu quatschen! Das interessiert dich bestimmt eh viel mehr ;D Heute nur eine kleine Aufzählung + den ein oder anderen Satz zum Thema nachkauf oder nicht. Muss ja auch mal sein, nech! Einfach melden, wenn du mehr über das ein- oder andere Produkt wissen willst.




1. Gesicht

Hier haben wir zum einen Abschminktücher, einmal von Demak Up, die von vielen schon getestet und nicht immer gut abgeschnitten haben. Besonders bei denen, die sie in der Glossybox bekamen - als ich sie damals nicht drin hatte, wollte ich sie ausprobieren. Joar. Nee. Nicht mein Fall. Irgendwie viel zu trocken um sich gut damit vom Make-Up befreien zu können... Ich hatte einfach nur ein kratziges Gefühl und sie einfach irgendwann immer dabei, wenn ich zu meiner Familie übers Wochenende ging. Ganz anders die von Balea - in der Somemredition "Summer Garden" haben sie schön frisch und leicht blumig gerochen, waren sehr weich - aber haben leider mein Gesicht extrem ausgetrocknet. Aktuell habe ich noch welche von Nivea und der anderen Sommer-LE von Balea in Benutzung. Ich bin mal gespannt, wann die leer werden :D

Als nächstes ein interessantes Produkt für Mädchen/Frauen wie mich, die extrem mit ihrem Oberlippenbart oder generell Gesichtsbehaarung kämpfen: Epilette. Das ist im Grunde ein kleines Tool, mit dem man sich die Haare von diversen Körperstellen einfach 'wegschmirgelt', denn es ist einfach ein bisschen Schmirgelpapier (oder auch Schleifpapier genannt) auf ein Plastiktool geklebt, mit dem man dann über die betroffenen Regionen in kreisenden Bewegungen und leichtem Druck fährt. Leute... das tut weh! Das zwickt total unangenehm und meine manchmal wirklich empfindliche Haut hat da direkt gestreikt! Bei meiner Mama funktionieren die Teile von Müller, aber meine Version von DM kann ich nicht guten Gewissens weiter empfehlen! Vor allem, weil trotzdem alles noch da bleibt.

Als letztes eine kleine Probe von TONYMOLY, einer koreanischem Marke. Ich habe noch ein paar Tuben von dem Gesichtswasser "I'm Real" und der dazugehörigen Creme, aber so wirklich begreifen wieso ich einen Toner brauche tue ich noch nicht. Aber weil meine Haut gerade aussieht wie s**eiße, lege ich wieder mehr Wert auf die richtige Pflege. Dazu folgt auch in den nächsten Tagen noch ein kleiner Haul :)





2. Duschkram

Und hieeer ist auch schon der erste Duschschaum, den ich von Rituals tatsächlich aufgebraucht habe! Happy Buddha war der perfekte Begleiter für den Winter, weil er zwar unter der Dusche intensiv und wohlig war, danach aber (wie immer bei Rituals) nur noch dezent aber langanhaltend auf der Haut zu riechen ist. Bei meiner Familie steht noch die Fullsize Version von Yogi Flow... hach wie ich den Duft mag. Er verkörpert puren Luxus für mich! Und weil ich dann ebenfalls noch den grünen Duschschaum Tai Chi hier herumstehen habe, wird davon erstmal nichts nachgekauft. 


Dann habe ich endlich von Balea die Sommer-LE von den "20 Jahre DM" aufgebraucht - es hat richtig toll gerochen! Fruchtig-Blumig, aber nicht zu süß! Ich hoffe sehr, dass dieses Duschgel bald wieder in die Regale kommt :) Es trug den etwas kitschigen Namen Pochendes Herz und sollte nach Brombeeren und Veilchen riechen. Kann ich so nicht bestätigen, aber der Duft war sehr schön :) Hat im Winter definitiv Lust auf Frühling gemacht!






3. Haarkram

Hast du nicht auch das Gefühl, dass diese Haaröle niemals leer gehen? Ich schaue gerade sehnsüchtig auf das aus der "Beautiful Long"-Reihe von Balea und kann nicht fassen, dass bereits das 4. Shampoo leer ist, seit ich es gekauft habe! Ich bin nicht sicher, ob es eine so tolle Investition war, weil es auf der einen Seite zwar tut was es soll, aber auf der anderen... ist noch SO.VIEL.PRODUKT da!! Mein Konsumentenherz will es weg schmeißen um was neues, tolleres zu kaufen - aber bisher bleibe ich eisern! Selbst wenn noch 3/4 der Flasche voll sind. So!

Aber beginnen wir bei den schon leeren Sachen mal von links nach rechts.
Zuerst ist hier endlich der zweite Teil des Tony&Guy-Duos aus der Glossybox September (nicht ohne Grund die letzte, die ich dir vorgestellt habe - mehr dazu Ende des Monats :)) leer gegangen - die andere Tube mit dem Shampoo wurde schon vor Monaten leer. Jetzt, endlich, hat es auch der Conditioner geschafft. Er war okay, sehr dick und richtig ergiebig! Ich habe ihn alle paar Wochen mit Wasser verdünnt, damit ich die Tube komplett leeren konnte. Von der Handhabung her also nicht das beste Produkt.

Dann das normale Trockenshampoo von Batiste. Hat mir gut gefallen, war für diese kleine Reisegröße auch sehr viel drin. Ich liebe aber nach wie vor das mit Kirsche und bin richtig froh, wenn die beiden farbigen Trockenshampoos von Batiste in Fullsize (böse, diese 2-für-1-Aktion...!) endlich leer habe.

Von der Beautiful Long Reihe kaufe ich mir immer wieder gerne Shampoo und Spülung. Inzwischen haben sich die Bedürfnisse meiner Haare aber so geändert, dass ich sie erst wieder richtig aufpeppeln muss, um sie an ihren Ursprungszustand zurück zu führen. Da benutze ich erstmal ein bisschen Lush. Aber ich kaufe mir die Reisegröße trotzdem immer nach, denn sie nimmt meinem Freund in seinem Bad nicht so viel Platz weg ;)

Die Lush-Tüte steht stellvertretend für die Proben, die ich davon leer gemacht habe! Es handelte sich dabei um 2 feste Spülungen und 1 festes Shampoo. Echt ökonomisch, keine Überreste zu haben :D Ich habe ca 1/4 - 1/5 der folgenden Produkte zum austesten bekommen, als ich im Lush Hamburg nachgefragt habe, Hier in Deutschland sind die übrigens nicht so knauserig mit Proben wie in Australien, das kann ich dir sagen! Ich hatte Jungle und Sugar-Daddy-Oh als festen Conditioner und Jumping Juniper als Shampoo. Und man, hat das Shampoo reingehauen! In den Händen aufgeschäumt habe ich den Schaum in den nassen Haaren verteilt und sie waren echt gut sauber (nachdem ich mich an die Handhabung gewöhnt hatte). Ganz anders die Conditioner: Jungle hat in meinen Haaren nichts gemacht, rein garnichts. Und Sugar-Daddy-Oh hat zwar besser geklappt, aber ist irgendwann richtig gummiartig geworden. Den habe ich dann leider wegschmeißen müssen. Aber genau deswegen bin ich so froh, bei Lush einfach reinspatzieren und nach Proben fragen zu können; ich hätte mich total bei den Conditionern geärgert!!

So, und jetzt bist du dran! Schreib mir gerne Mal in die Kommentare, welches Produkt bei dir bitte niemals leer gehen soll und bei welchem du es garnicht erwarten kannst. Ich freu mich mit jedem von euch zu quatschen! :D


Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. schade :) aber bei einer aussahme schon an meine Aktion denken ;)

    mach bald eine normale blogvorstellung :) da kannst mal teilnehmen.

    grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das Duschgel von Balea hatte ich auch und fand es ganz nett, aber einen Tick zu süß. Auch das Rituals Duschgel habe ich schon mal leer gemacht und fand da die günstigere Alternative von Kneipp besser.

    Wieso gefällt dir denn das farbige Trockenshampoo nicht? Ich habe die Variante für mittelbraunes Haar und bin richtig zufrieden :)

    Eine Probe von einem festen Shampoo von Lush habe ich auch noch hier liegen, die muss ich demnächst echt auch mal testen! :D Ich finde es auch super, dass man bei Nachfrage immer Proben kriegt. Ist ja auch nicht gerade günstig, was man da so kriegen kann ;)

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch nie den Schaum zum vollen preis geholt :D da gab es entweder Rabattaktionen, Glossyboxen oder als Geschenk :') die von Kneipp hab ich aber ehrlich gesagt noch nie auf dem Schirm gehabt. Wenn der letzte Rituals Schaum leer ist sollte ich da echt mal schauen :D

      Also erstmal ist das trockenshampoo zwar pigmentiert, aber ich hab die Farbe dann auch überall hängen x.x ich muss mir danach dann erstmal das Gesicht waschen. Und dann habe ich das blöde Gefühl dass ich Schuppen davon bekomme :/ anders kann ich mir die nämlich nicht erklären v.v bei dem mit kirschgeruch hab ich das Gefühl nicht gehabt!

      Ich habe wieder viel zu arg bei Lush zugeschlagen im letzten Monat! XD es reicht tatsächlich für einen haul-post in der nächsten Woche xD

      Liebste grüße zurück :))

      Löschen
    2. Puhhh hier habe ich mir mit meiner Antwort jetzt aber Zeit gelassen, aber ich bin in letzter Zeit nicht dazu gekommen ;)

      Ja mach das! Irgendwie mochte ich die Konsistenz von dem Kneipp-Schaum lieber :)
      Wirklich? Das Problem habe ich gar nicht! Da sieht man wieder wie unterschiedlich zwei verschiedene Leute auf das gleiche Produkt reagieren können.
      Ich will mir demnächst auch mal wieder meine Lieblingsmaske von Lush holen - die Mask of Magnaminty :)

      Löschen

Erzähl mir doch, was du darüber denkst <3