Diese Worte sagen so viel aus und doch haben sie in ihrer Einfachheit für jeden eine andere Bedeutung. Rückblickend betrachtet.

Rückblickend betrachtet war die Schulzeit garnicht so schlimm. 
Rückblickend betrachtet wäre ich nie mit meinem Liebsten zusammen gekommen, wenn vorher nicht alles so fürchterlich schief gelaufen wäre. 
Rückblickend betrachtet hätte ich mehr machen sollen, mehr "sein" können. 

Vielleicht verdrängt die Zeit aber auch nur die Gefühle, die uns "damals" so intensiv vorgekommen sind. Manchmal wünsche ich mir einfach, bestimmte Situationen, Tage Wochen oder Monate nochmal erleben zu können. Nochmal zu wissen, wie sich die Versöhnung mit meiner Besten angefühlt hat. Hatte ich damals Zweifel daran? Oder einfach nochmal so in meine Welt abzutauchen, mir Geschichten auszudenken wie ich es tat, bevor Internet selbstverständlich war. Vor wenigen Jahren erst hatten wir daheim noch keinen Internetanschluss und ich musste in die Bücherei, um meine Geschichten und Bilder online zu stellen und dann darauf zu hoffen, dass es jemandem gefällt.
Rückblickend betrachtet waren meine Bilder und Geschichten nämlich wirklich toll für meine damals 14-18 Jahre. 

Ich fühle mich alt, obwohl ich mit 23 doch eigentlich mitten in einem Tumult aus Liebe, Parties (ja Leute das ist die richtige Schreibweise! XD) und Chaos stecken sollte.

Aber Rückblickend betrachtet hatte die Realität wohl noch nie eine Chance gegen alle Vorstellungen, die wir von unserem Leben haben.

Liebste Grüße
Nessa



Hello meine Liebe!
Heute komme ich mit einem ganz besonderen Post daher, denn vor wenigen Tagen ist eine neue Box bei mir angekommen! Und ohne Mist - ich habe mich echt unglaublich darüber gefreut, denn sie ist erst zum 2. Mal in Deutschland erschienen und ich hätte mir extrem in den Popo beißen können, weil ich die erste verpasst hatte. Es handelt sich hier um eine Kombination aus Beauty und Lifestyle, was ich wirklich toll finde. Denn nachdem ich jetzt fast 1,5 Jahre lang erst die Pink- und danach die Glossybox hatte, ist mir klar geworden dass ich nicht für die nur-Beauty-Boxen gemacht bin.

Jeden Monat hagelt es Cremes, Haarkram und dekorative Kosmetik, von denen viele zum einen nicht zum Profil passen, welches man angelegt hat, und zum anderen einfach nicht aufzubrauchen waren. Diesen Monat ist meine letzte Glossybox angekommen und ich schaue auf die Zeit mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Wie du meinen Reviews entnehmen konntest, war ich nicht immer begeistert - und dass seit Oktober auch keine Review mehr gekommen ist, hatte den folgenden Grund:
Schon lange habe ich hin- und her überlegt, ob die Box weiter bestellen möchte oder nicht. Dass sich auch die PR-Leute der Box in Kommentaren hier zu Wort gemeldet haben, fand ich zuerst wirklich super. Aber dann wollte ich einfach mal testen, ob diese ganze Kritik die es von allen Seiten gab, denn auch mal Früchte tragen würde. Deswegen habe ich meine Zufriedenheit "getestet" und wollte erst wieder schreiben, wenn mir mindestens 3 Produkte der Box wirklich gefallen. Wenn es aber 3 Boxen hintereinander nicht schaffen sollten, mich mit mindestens 3 Produkten zu überzeugen - würde ich sie abbestellen. Tja. Du siehst das Ergebnis.

Aber all der Kritik zum Trotz ist die Box eine tolle Idee. Im nachhinein hätte mir eins der Abos auf Zeit wahrscheinlich besser getan, denn auch wenn man hier nur die Einmalzahlung zur Verfügung hat, hätte ich für weniger Geld das gleiche Ergebnis bekommen und hätte dann nach den 3 oder 6 Monaten ein abschließendes Fazit schreiben können.

Ein Verbesserungsvorschlag für alle Boxenmacher von meiner Seite aus ist folgendes: Wie wäre es denn, wenn ihr zusätzlich im Profil die Möglichkeit gibt, pro Kategorie eine Produktart mit 'Will ich auf keinen Fall in meiner Box haben' zu markieren? Wenn also jemand keine Handcreme haben will und ihr es schafft, dass er keine bekommt - dann wäre es ein großer Fortschritt für alle. Es würde für den Anfang ja reichen, wenn man im Profil eine einzige Sache auswählen könnte, die man wirklich nicht braucht. Das wäre himmlisch! Wer das als erstes anbietet und durchzieht, hätte meiner Meinung nach einen großen Wettbewerbsvorteil den anderen Anbietern gegenüber. Scheinbar reicht ein 'Wenn ihr Profile schon anlegen lasst, dann haltet euch auch daran!' in den meisten Fällen nicht mehr.

In meiner Unzufriedenheit wollte ich trotzdem aber nicht auf ein monatliches Paket verzichten. Ich habe mir deswegen schon eine Kochbox bestellt, überlege mir regelmäßig Tee zuschicken zu lassen und habe natürlich auch andere Beauty-Boxen ins Auge gefasst. Und was soll ich sagen? Hängen geblieben bin ich an der französischen "My little Box", die es seit Januar auch endlich hier in Deutschland erwerblich ist. Mit einem Preis von 17,50€ inklusive Versand liegt sie auch garnicht so weit über den anderen hier erhältlichen Boxen - aber ob sie ihr Geld wert ist, wird sich zeigen!

Besonders spannend finde ich ja, dass man so 2-3 Beauty-Produkte bekommt und zusätzlich noch 2 Fashion/Lifestyle/Deko-Artikel. Jede Box steht unter einem bestimmten Thema, und was ich ja häufig bei anderen Boxen bemängel, ist dass die Produkte darauf überhaupt nicht abgestimmt zu sein scheinen. Hier haben die Franzosen aber auch die Nase vorn! Denn zumindest in den Boxen in Frankreich kann man sich darauf Verlassen, dass alles irgendwie zum Thema passt.



Im Juli 2015 gab es zum Beispiel die "Road-Trip"-Box. Enthalten waren:
- Beauty: Sonnencreme, Trockenshampoo und goldene Flash-Tattoos (die ja zu dem Zeitpunkt einen richtigen Hype erlebten)
- Lifestyle: eine Schutzhülle für Reisedokumente  (Reisepass, Geld, Kresidkarten etc), eine süße Postkarte und ein Reisetagebuch

Von Bloggerinnen aus England weiß ich, dass außerdem ein Nagellack von Essie, das Garnier Mizellenwasser oder eine After-Sun Lotion dabei waren sowie ein Kugelschreiber, um das gesamtpaket zu komplettieren. Ich bin mir nicht sicher, ob auf der My little Box Webseite nur die Standartprodukte, die in jeder Box zu finden waren, aufgelistet wurden oder ob es sich bei den Produkten aus England um Landesspezifische Gimmicks handelte. (Ich vermute aber, dass auf der Internetseite nur die Standartprodukte aufgelistet waren, denn die Februar-Box war fast identisch in Deutschland und UK.)

Und soll ich dir mal was sagen? So gut abgestimmt sind alle Boxen, die ich mir bisher von My little Box angeschaut habe! Egal, ob es die Kitchen-Version mit einer Kochschürze oder die Gipsy-Edition mit einer tollen Handtasche/Beutel und Bronzer war - es sieht einfach großartig aus und passt unwahrscheinlich gut.

Kommen wir aber endlich mal zum Inhalt meiner Box! Das Thema war Home, und ich habe folgende Dinge erhalten:



1. Lifestyle

Kissenbezug 14€

Ohhh wie schön er aussieht! Dieser Kissenbezug ist wunderschön, nur leider habe ich absolut keine passende Bettwäsche dazu. Deswegen kaufe ich mir ein kleines Kissen bei Ikea und werde es auf meinem Schreibtischstuhl platzieren :D

Bilderrahmen inkl. Bild 8€

Ich bin ein totaler Fan von diesem Rahmen und der Spruch passt unglaublich gut. Aktuell steht er neben meinem Bildschirm und zaubert mir jedes mal ein Grinsen ins Gesicht, wenn ich ihn anschaue! Er steht solide, hat eine schöne Farbe und wirkt auch sehr gut verarbeitet. Bei einem richtigen Billigteil wäre ich schon etwas traurig gewesen!

Make-Up Tasche

Ich finde, diese Tasche sieht einfach zuckersüß aus! Hmm gerade weiß ich überhaupt nicht, ob sie Überhaupt wirklich dazu zählt oder nur dazu da ist, damit die Produkte net umher fliegen... auf den Bildern im Netz sieht es aber so aus, als käme mit jeder Box auch ein eigens dafür designter Beutel dazu. Sehr sweet :D



2. Beauty

NoxiDoxi Peeling/Maske (Sondergröße 19,92€) 24,90€

Wer sich einen Tag daheim gönnen mag, bekommt hier richtiges Home-Spa-Feeling! Ich mag die Produkte von NoxiDoxi wirklich gerne, deswegen habe ich mich extrem gefreut diese Maske in meiner Box zu haben.
Hier mal die Produktinfos laut der englischen Webseite von NoxiDoxi:


The Mask & Peel glow
A scrub and exfoliating mask which reactivates the microcirculation and boosts cell energy for perfect skin on the inside and a glowing complexion on the outside.
The combined action of fine exfoliating beads to remove toxins and particles, a concentrated deep-cleansing agent and a powerful ingredient to stimulate and regenerate the skin leaves you with perfect, nourished and glowing skin – in an instant.

When it comes to your skin, every minute counts
Scrub or mask? 2 treatments, 1 solution: Mask & Peel.
When you only have 1 minute, use it as a scrub. The salicylic acid exfoliates and detoxifies your skin.
When you have 3 minutes, leave it on as a mask so that the asparlyne can kick in and energise your skin.

As a scrub
- Moisten the face with lukewarm water
- Apply a fine layer of product over the entire face
- Scrub by insisting on the “T” zone (forehead, nose, and chin)
- Rinse thoroughly
As a mask
- Moisten the face with warm water
- Apply a fine layer of product over the entire face
- Scrub by insisting on the “T” zone (forehead, nose, and chin)
- Leave on 3mn (ideal timing = during brushing your teeth at night!)
- Rinse thoroughly
NOTE: The powerful active ingredients strongly boost the microcirculation of the skin, therefore you can slightly blush, having a sensitive skin or not, it will not last long! This is the proof that the product is effective on your skin, and that you will wake up fresher than ever.


Für die nächsten Produkte habe ich leider keine Produkttexte auf deutsch oder englisch gefunden, deswegen erzähle ich einfach nur wie sie finde :)

My Little Beauty Easy Morning Gesichtscreme 14€

Bei dieser Creme handelt es sich um ein Produkt der Eigenmarke der My little Box. Die Easy Morning Gesichtscreme ist von der Größe her genau an das NoxiDoxi angepasst und trotzdem sehr ergiebig. Man braucht nur eine geringe Menge um das Gesicht nach der morgendlichen Reinigung geschmeidig zu machen. Sie zieht sehr schnell ein, hinterlässt kein klebriges Gefühl und macht meine Haut wirklich zart. Einziger Wermutstropfen: Der "Glow" bezieht sich wohl auf die Glitzerpartikel, die man zwar leicht schon mit Puder abdecken kann, aber für die No-Mak-Up-Tage eine kleine Herausforderung bedeuten.

Creme Festin Royal (Sondergröße 10,75€) 12,90

In diesem kleinen Pöttchen bekommt ihr... Karamell. Im Ernst! Es sieht schon total schnuckelig aus, und wenn man den Deckel öffnet und schnuppert, kommen einem als allererstes Karamellbonbons (die soften!) in den Sinn. Hach ja! Als ich meinem Herrn Freund die Wahl zwischen dieser und einer Creme mit extremen Fliederduft gelassen habe, konnte ich überhaupt nicht verstehen wieso er unbedingt Flieder wollte! ("Aber es riecht nach Karamell! Dann dufte ich wie ein Karamellbonbon!" - "Ich find die andere trotzdem besser." - "KRAMELL!BONBON!") Dann gestand er, dass er Karamell sowieso nicht sooo gerne mag und deswegen werde ich mich wohl an diesen Tagen damit eincremen, wo ich in meiner WG direkt nach dem Duschen eingekuschelt in meine Decke noch irgend ne Serie schaue und dann ins Bettchen schlüpfe. So wie heute ;) da steht ein kleiner Beauty-Abend an, damit im Aufgebraucht-Post demnächst ein bisschen mehr kommt als nur ein Trockenshampoo :')



Also kleines Fazit bisher:

Die Box hat einen Wert von ca 66,67€, was ich schon recht gut finde. Vor allem, weil ich ja wie immer den tatsächlichen Wert der Sondergrößen ausrechne. (Ich erinnere mich da ein Puder von Bare Minerals, was wirklich nur als Minipröbchen durchgehen konnte und gerade mal auf unter 3€ Produktwert kam, während im Heft knallhart der Originalpreis abgebildet war... Nicht cool Leute!)
Besonders schön finde ich wie gesagt die Mischung aus Beauty und Lifestyle, aber das ist ja Geschmackssache. Das Motto wurde richtig toll umgesetzt und das Design ist (Hand aufs Herz!) einfach wunderschön!

Aber es gibt auch leider den ein oder anderen Kritikpunkt: In Deutschland kann man bisher leider nur per Kreditkarte bestellen. Wer wie ich das Glück hat eine relativ kostengünstige zu besitzen und keine scheu hat sie monatlich zu belasten - alles Easy. Doch für diejenigen unter uns, die dieses Glück nicht haben, ist es fast unmöglich diese wirklich schöne Box zu bekommen.
Weiterhin finde ich es schade, dass man beim Jahresabonnement kein Ersparnis hat. Normalerweise sind diese ja etwas günstiger und weil auch ich eigentlich keine Lust auf eine monatliche Belastung meiner Visa habe, hätte ich mir gerne ein Abo gegönnt. Aber zum vollen Preis...? Da müssen mich die nächsten Boxen aber auch ganz schön umhauen!

Ich kann ja diese Kleinigkeiten echt verschmerzen, weswegen ich mal gespannt bin wie du die Box findest! Da es im übrigens keine Preview zu den Themen gibt, wird man jeden Monat aufs neue komplett überrascht! Hoffentlich bleiben die Macher so einzigartig wie die Bilder vermuten lassen :)




Hello again!
Passend zu meinen guten Vorsätzen zum neuen Jahr möchte ich dir heute meinen kleinen Einkauf bei Lush zeigen. Gut, mein Freund schüttelt dazu nur den Kopf und denkt sich "Klein? Bei dem Preis der unterm Kassenzettel stand...?" x') Mein Herr Freund ist einer der Kandidaten, die zwar länger als ich im Bad brauchen, aber nur einen Bruchteil der Produkte besitzen. Kann ich voll verstehen, die Sachen für Männer sehen halt weder hübsch aus noch haben sie fancy-ich-will-es-essen-Duftrichtungen, also ist ihm verziehen :D Wir sind zu der stillschweigenden Übereinkunft gekommen, dass ich nicht jammere wenn wir zwei Stunden im Conrad oder Saturn verbringen und er nur minimale Kommentare abgeben darf, wenn aus meinem "Ich weiß was ich brauche, in ein paar Minuten sind wir aus dem Laden raus!" doch wieder 30€ mehr weg sind als geplant. Wie konnte das nur passieren...? :'D

Ich muss gestehen, dass ich zwei der Teile bereits in Australien gekauft habe, weil die Preise da etwas günstiger waren als hier. Aber die wurden auch erst diesen Monat angebrochen, weswegen ich die Aufzählung hier durchaus berechtigt finde! Zu den meisten Produkten kann ich auch schon eine Rückmeldung geben, wenn euch eine Ausführliche Review interessiert (ich habe selbst erst gegoogelt bevor der Einkauf eskalierte) dann schreibts mir in die Kommentare!


1. Duschgel "Rose Jam" - 8,50€


Ooohhh wie es riecht! Die kleine Größe reicht super um es zwischendurch zu verwenden, wenn man mal einen dieser Verwöhndüfte (oder heißt es -dufte? -düfte? -dufte?? Voll dufte, ey :D ich bin verwirrt... wie heißt das denn jetzt?) braucht!

"Diese Rose hat keine Dornen, sie hinterlässt nur zart geküsste Haut mit verheerend köstlichem Duft. Kuschle dich mit diesem Duschgel in die warmherzige Umarmung eines sanften Rosenduftes, der dein Herz öffnet und dir klare Gedanken schenkt. Pflegendes Arganöl, Rosen Absolue, Rosenöl und fair gehandelte Vanille spülen schlechte Gedanken einfach den Abfluss hinunter."



2. Hot Oil Hair Mask "Damaged" - 9,95€


Witzig sieht sie ja schon aus, wie ein Eis am Stil oder kennst du diese Kakao-Löffel? Wo an einem Holzlöffel ein Stück Schokolade hängt, das man nur noch in heiße Milch rühren muss? Genau diesen Anblick hatte ich vor Augen als ich "Damaged" zum ersten mal sah. Aber für knapp 10€ schon ein bisschen wenig! Bis mir die Verkäuferin im Lush-Store erklärt hat, dass sich durch das Wasser eine ganze Menge Creme bildet und sie für ihre Haare etwa 1/4 gebraucht hat und den Rest im Kühlschrank lagerte. Ohne diese Info hätte ich mir "Damaged" wohl auch nicht geholt. Das sagt Lush übrigens dazu:

"Wenn sich dein Haar zerzaust und kaputt anfühlt, dann hol diesen Schatz mit reichhaltigem Oliven-, Mandel- und Avocadoöl hervor und bring deine Mähne wieder zum Glänzen.

So geht’s
1. Leg die Haarmaske in ein geeignetes Gefäß (wir benutzen dafür gerne einen unserer leeren schwarzen Pötte) und bring etwas Wasser zum Kochen – bei der Gelegenheit kannst du dir gleich einen Tee mit aufbrühen.
2. Gieße nach und nach ein wenig heißes Wasser auf die feste Haarmaske und rühre dabei um. Lass dir Zeit und füge unter Rühren mehr Wasser hinzu, bis eine reichhaltige, cremige Masse entsteht und du nur noch den leeren Holzstab in der Hand hältst. Das kann etwa fünf Minuten dauern, gerade lang genug, damit du deinen Tee genießen kannst.
3. Massiere die Maske ins trockene Haar ein und lass sie ca. 20 Minuten lang einwirken. In dieser Zeit können die wertvollen Inhaltsstoffe ans Werk gehen und deinem Haar zu neuer Kraft und Glanz verhelfen. Spüle sie anschließend mit Shampoo aus."

3. Festes Shampoo "Jason and the argan Oil" 8,95€

In Australien ist meiner lieben Freundin das Shampoo ausgegangen und so war es nicht wunderlich, dass wir im Lush Sydney einige Zeit bei den Shampoos verbrachten. Damals war ich noch nicht ganz überzeugt - aber als sie es das erste Mal benutzte und das komplette Badezimmer noch Stunden später nach Rosen roch, war es auch um mich geschehen. Als ich dann tatsächlich kein Shampoo in meiner WG mehr hatte, wollte ich dem Shampoo eine Chance geben und habe es direkt gekauft. Und Leute - es riecht SO GUT!
Das sagt Lush dazu:
"Dieses Shampoo lässt dich nicht im Stich. Arganöl und Glycerin schließen die Feuchtigkeit im Haar ein und machen es seidenweich, stark und glänzend. Dank duftendem Rosen Absolue und Rosenöl wirkt es auch ausgleichend auf die Kopfhaut und bringt somit jeden Zentimeter vom Ansatz bis zu den Spitzen zum Strahlen."

4. Metalldose für das Shampoo 3,95

Weil ich die Befürchtung hatte, dass es schwierig sein könnte das gute Stück trocken zu halten (die festen Shampoos werden extrem "gummiartig" wenn man sie einfach so trocknen lassen würde, wie ich leider anhand einer Probe feststellen musste) wollte ich eine Dose direkt von Lush damit das nicht passiert. Ob es geklappt hat verrate ich in der Review zum Shampoo, die nächsten Monat kommen wird ;)

5. Haarmaske "Jasmin and Henna Fluff Eaze"

Meine absolute Lieblingsmaske von Lush. Die Haare riechen toll, sind weich und hach. Ich könnte noch ewig schwärmen! Bereits meine zweite Dose davon.

Das sagt Lush:
"Was wir an dieser Kur so mögen sind die nährenden Öle, wie Kokos-, Weizenkeim- und Paranussöl. Allerdings auch den Duft von kostbaren Jasminblüten und verführerischem Ylang-Ylang Öl. Wenn dir deine Haare also etwas zu fluffig und kräuselig sind, dann hol dir diese Mischung und lass sie schön seidig und sexy duftend werden. Großzügig auf dem trockenen Haar verteilen, einmassieren und 20 Minuten wirken lassen. Mit Shampoo auswaschen und, falls nötig, Haarspülung verwenden.

Verwendung: ¼ Topf für sehr kurzes Haar, 1 Topf für sehr langes Haar, ½ Topf für alles dazwischen."





6. Gesichtsreiniger "Let the good times Roll" - 9,95€

Ein Nachkauf, da ich den Reiniger schon einmal auf Kleiderkreisel erstanden hatte. Leider war er damals schon gekippt und hat nach Knete gestunken. Da ich den Unterschied aber erst erkannte, als es noch weitere Probleme mit dem Kauf gab, habe ich im Lush-Store nachgefragt und eine sehr großzügige Probe bekommen. Jetzt bin ich aber tatsächlich nicht mehr ganz so begeistert wie von der Probe, da mir die Peelingkörner immer in die Augen rutschen obwohl das Produkt nicht in die Nähe von ihnen kommt! Ich werde wohl rumprobieren müssen, bis ich herausgefunden habe wie ich das Produkt am besten anwenden kann! 

"Wieder da! Dieser peelende Popcorn-Reiniger für Gesicht und Körper schrubbt trockene Winterhaut glatt und hinterlässt sie zart und weich. Die Inhaltsstoffe sehen auf den ersten Blick eher nach Kuchenrezept aus: Reinigendes Maismehl, Polenta und Getreideöl, die sanft absorbieren und deine Haut ausgleichen. Talk hilft dem Reiniger, sanft über deine Haut zu gleiten, während Glycerin die Feuchtigkeit in die Haut einschließt, was ihn besonders wirksam für trockene Haut macht. Zerbröseltes Popcorn ziert diese tolle Rolle und peelt vorsichtig, außerdem wärmt Zimtpulver leicht und verbessert die Zirkulation. Ein echter Winter-Bestseller!"


7. Gesichtsmaske "Rosy Cheeks" - 10,45€


Diese Maske ist aus der Frischeabteilung von Lush und ich weiß nicht recht, was ich von ihr halten soll. Sie hat meiner Haut wirklich gut getan, aber der Auftrag ist schon recht zickig. Sie ist extrem zäh und ich versuche mal, die zweite Hälfte davon mit irgendwas zu strecken. Öl, Honig, Milch... mal sehen. Ich finde Milchprodukte auf der Haut ja richtig toll, wie z.B. Quark oder Joghurt. Vielleicht lässt sich die Maske dann ja besser verteilen!

"Mach deine Haut glücklich und verleih ihr ein Strahlen von einem Ohr bis zum anderen! Diese traumhaft sanfte Gesichtsmaske ist ein Mix aus Kaolin, Kalamin und erlesenem türkischen Rosenöl, das die Haut beruhigt und wieder ausgleicht. Wenn sich deine Haut hitzig und gestresst anfühlt: Nimm Rosy Cheeks. Du willst dir einfach nur was Gutes gönnen und dich mit Rosen überschütten? Dann greif ebenfalls zu Rosy Cheeks. Sie reinigt gründlich, ist dabei aber ganz sanft, klärt und sorgt für ein ebenmäßiges Hautbild.
Trage eine großzügige Portion auf deine Haut auf und lass die Maske 10-15 Minuten einwirken, bevor du sie mit frischem Wasser abwäschst. Freu dich anschließend über beruhigte, mattierte und wie von Rosen geküsste Haut.
Unsere frischen handgemachten Gesichtsmasken halten ab Herstellungsdatum 4 Wochen und müssen im Kühlschrank aufbewahrt werden."

So, das wars auch schon mit meinem Einkauf! Es ist ein klitzekleinesbisschen rosig dieses Mal geworden, aber jetzt wo der Frühling vor der Tür steht konnte ich einfach nicht widerstehen! Was sagst du dazu, bei welchen Produkten wirst du regelmäßig schwach?

Ich wünsche dir noch einen tollen Tag!
Liebe Grüße,
Nessa
Herrje, es ist kaum ein paar Tage (gefühlt) her, dass ich den letzten Beitrag für die Blogparade geschrieben habe! Ich finde es übrigens echt toll, dass mir immer so viele nette Kommentare von euch dazu geschrieben werden! Vielen lieben Dank dafür :3"

Dieses Mal muss ich gestehen, dass ich überhaupt nicht gemerkt habe, wie sehr die Zeit vergangen ist! Schwupps war die Woche da, in der ich mit meinem Post dran war - und ich hatte noch immer kein Thema! Also habe ich an jeden Tag der Woche bisher Google angeschmissen, nach Inspirationen und Themen gesucht - aber nüscht. Egal, was ich eingegeben habe oder auf welche meiner sonstigen Quellen ich auch zurückgriff - es ist VERDAMMT schwer, etwas über ein Land in Erfahrung zu bringen dessen Landessprache man nicht spricht! Oder zumindest lesen kann. Meine liebe Freundin Caro, deren Eltern aus Polen stammen, fiel auch als erstes die polnische Küche als Thema ein. Aber irgendwie... Hmm... ich kann mir einfach nicht vorstellen, über ein Thema zu schreiben, nur weil es 'einfacher' ist. Das hier ist kein Foodblog, und auch wenn ich Pierogi wirklich unglaublich lecker finde (Agnieszka, deine Mama macht die besten!!) gehört das einfach nicht hier her.

Also, was macht man mit einem Thema in dem man sich nicht auskennt? Richtig, aufgeben. Nein Spaß, die Herausforderung tut auch mal ganz gut! Denn jetzt, einen Tag bevor der Post fertig sein muss (und ich schon eine Tafel Frustmilka weggeatmet habe) ist mir die zündende Idee gekommen.

Ich bin ja ein Bildermädchen, ich kann mir schöne Werke stundenlang anschauen und bleibe trotzdem fasziniert. Sei es bei Dunis wundervoller Inneneinrichtung, Magis magischen Make-Ups oder der Atlas of Beauty, den ich dir vor fast einem Jahr vorgestellt habe - gute Fotos sind so ziemlich das Beste für mich am World Wide Web. Deswegen zeige ich heute auch wieder welche - und erzähle euch die Story dazu.

Michal Karcz ist ein polnischer Fotograf, der laut eigener Aussage die Bilder von der Musik abhängig macht, die er er gerade hört. Sie inspiriert ihn vor allem dazu, Bilder zu kombinieren und derart zu bearbeiten, dass ich bei seinen Bildern einfach atemlos bin - aber siehe selbst!

Michal Karcz
Copyright by Michal Karcz

by Michal Karcz
Copyright by Michal Karcz
Michal ist einer der Künstler, die durch Musik inspiriert werden und durch die einzigartige Verbindung von Fotografie und digitaler Bildbearbeitung unglaubliches schaffen können. Seine Bilder haben etwas magisches, unbeschreiblich einzigartig.

Das Copyright der Bilder liegt bei Michal Karcz.


Kommen wir nun zu einer anderen Fotografen, dessen Bilder ganz im Gegensatz zu denen von Michal stehen. Sebastian Łuczywo macht Bilder von seiner Familie und den Haustieren in einem alten polnischen Haus. Laut einem Interview liebt er seine Fotos ohne viel Bearbeitung und versucht, die Bilder so natürlich wie möglich zu lassen. Ich finde sie großartig! Besonders der Welpe in der Fototasche sieht einfach zum knuddeln aus, oder? ;)


Copyright by Sebastian Luczywo

Copyright by Sebastian Luczywo
Auf seiner Facebook-Seite bekommt man einen wundervollen Einblick in das Leben der Familie, besonders die mit Kaja waren besonders berührend. Ich verstehe leider kein Wort von dem, was er zu dem Fotoalbum bei fb geschrieben hat, aber die Bilder sprechen für sich! :)


Ein paar weitere großartige Fotos findet man bei Przemyslaw Kruk. Er versucht, die Schönheit seiner Heimat Polen in Landschaftsbildern festzuhalten. Als ich diese Bilder sah, dachte ich wirklich nicht, dass sie in Polen entstanden sein können! Man fühlt sich in eine wundervolle Welt versetzt, und der Schnee und Eis eine einzigartige Landschaft schaffen! Einfach toll.

Copyright by Przemyslaw Kruk

Copyright by Przemyslaw Kruk

Mir hat dieser kleine Ausflug nach Polen sehr gefallen und ich hoffe, du siehst genau wie ich jetzt die Schönheit in einem Land, das manchmal ein bisschen zu wenig davon zeigt. Ich hoffe, dass die Fotografen noch viele weitere tolle Bilder schießen und wir immer wieder neue schöne Ecken entdecken können!

Wenn du Lust hast, besuch doch diese Künstler gerne auf ihren Webseiten:
Michal Karcz
Sebastian Łuczywo
Przemyslaw Kruk

Und nicht vergessen, bei den anderen Mädels der Blogparade vorbei zu schauen:

Mittwoch (03.02): Far away for 2, please!
Donnerstag (04.02): Hjördis und Tiniii Unterwegs
Freitag (05.02): Mitternachtsspiegel
Samstag (06.02): Hatemeorloveme
Sonntag (07.02): The Fantastic World of Mine
Montag (08.02): A lion´s world
Dienstag (09.02): Sternentraum Mädchen
Mittwoch (10.02): Lacolee
Donnerstag (11.02): Lady Musja
Freitag (12.02): Geri Diaries
Samstag (13.02): Wiktoria's Life

Hello meine Liebe, schön dass du wieder her gefunden hast!

Ich muss gestehen, wenn ich eine Kategorie bei anderen Bloggern liebe, dann sind das Aufgebraucht-Posts... und Hauls. Aber besonders, wenn man dann bei seinen Lieblingsbloggern irgendwann sieht, dass die Haul-Sachen auch wirklich benutzt haben!

Meine Fotos sind heute nicht die besten, aber du hast das Wetter in den letzten Tagen ja gesehen. Totaler scheiß! Aber, mehr habe ich leider nicht wirklich rausholen können. Bine von was eigenes hat einen tollen Post "Mut zur Lücke" vor einigen Tagen raus gebracht, nachdem sich bei ihrem Hanuta-Dessert-Post so viele zum Thema schlechte oder fehlende Bilder geäußert hatten. Dort hatte ich schon folgendes erwähnt: Meiner Meinung nach ist der Frühling und Sommer dazu da, um Fotografie-Anfängern den Einstieg leicht zu machen - während der Winter einfach mal der absolute Endgegner ist! Besonders in Bezug auf Blogfotos, für die man kaum Zeit (höchstens am Wochenende) wegen fehlendem Licht hat. Als ich die Bilder schoss, war es Lichttechnisch mitten in der Nacht - also halb sechs Abend, nach der Arbeit. Auch nach eingehender Bearbeitung denke ich mir jetzt - Ach, weißte was? Mut zur Lücke.

Fangen wir lieber an, über meinen Müll zu quatschen! Das interessiert dich bestimmt eh viel mehr ;D Heute nur eine kleine Aufzählung + den ein oder anderen Satz zum Thema nachkauf oder nicht. Muss ja auch mal sein, nech! Einfach melden, wenn du mehr über das ein- oder andere Produkt wissen willst.




1. Gesicht

Hier haben wir zum einen Abschminktücher, einmal von Demak Up, die von vielen schon getestet und nicht immer gut abgeschnitten haben. Besonders bei denen, die sie in der Glossybox bekamen - als ich sie damals nicht drin hatte, wollte ich sie ausprobieren. Joar. Nee. Nicht mein Fall. Irgendwie viel zu trocken um sich gut damit vom Make-Up befreien zu können... Ich hatte einfach nur ein kratziges Gefühl und sie einfach irgendwann immer dabei, wenn ich zu meiner Familie übers Wochenende ging. Ganz anders die von Balea - in der Somemredition "Summer Garden" haben sie schön frisch und leicht blumig gerochen, waren sehr weich - aber haben leider mein Gesicht extrem ausgetrocknet. Aktuell habe ich noch welche von Nivea und der anderen Sommer-LE von Balea in Benutzung. Ich bin mal gespannt, wann die leer werden :D

Als nächstes ein interessantes Produkt für Mädchen/Frauen wie mich, die extrem mit ihrem Oberlippenbart oder generell Gesichtsbehaarung kämpfen: Epilette. Das ist im Grunde ein kleines Tool, mit dem man sich die Haare von diversen Körperstellen einfach 'wegschmirgelt', denn es ist einfach ein bisschen Schmirgelpapier (oder auch Schleifpapier genannt) auf ein Plastiktool geklebt, mit dem man dann über die betroffenen Regionen in kreisenden Bewegungen und leichtem Druck fährt. Leute... das tut weh! Das zwickt total unangenehm und meine manchmal wirklich empfindliche Haut hat da direkt gestreikt! Bei meiner Mama funktionieren die Teile von Müller, aber meine Version von DM kann ich nicht guten Gewissens weiter empfehlen! Vor allem, weil trotzdem alles noch da bleibt.

Als letztes eine kleine Probe von TONYMOLY, einer koreanischem Marke. Ich habe noch ein paar Tuben von dem Gesichtswasser "I'm Real" und der dazugehörigen Creme, aber so wirklich begreifen wieso ich einen Toner brauche tue ich noch nicht. Aber weil meine Haut gerade aussieht wie s**eiße, lege ich wieder mehr Wert auf die richtige Pflege. Dazu folgt auch in den nächsten Tagen noch ein kleiner Haul :)





2. Duschkram

Und hieeer ist auch schon der erste Duschschaum, den ich von Rituals tatsächlich aufgebraucht habe! Happy Buddha war der perfekte Begleiter für den Winter, weil er zwar unter der Dusche intensiv und wohlig war, danach aber (wie immer bei Rituals) nur noch dezent aber langanhaltend auf der Haut zu riechen ist. Bei meiner Familie steht noch die Fullsize Version von Yogi Flow... hach wie ich den Duft mag. Er verkörpert puren Luxus für mich! Und weil ich dann ebenfalls noch den grünen Duschschaum Tai Chi hier herumstehen habe, wird davon erstmal nichts nachgekauft. 


Dann habe ich endlich von Balea die Sommer-LE von den "20 Jahre DM" aufgebraucht - es hat richtig toll gerochen! Fruchtig-Blumig, aber nicht zu süß! Ich hoffe sehr, dass dieses Duschgel bald wieder in die Regale kommt :) Es trug den etwas kitschigen Namen Pochendes Herz und sollte nach Brombeeren und Veilchen riechen. Kann ich so nicht bestätigen, aber der Duft war sehr schön :) Hat im Winter definitiv Lust auf Frühling gemacht!






3. Haarkram

Hast du nicht auch das Gefühl, dass diese Haaröle niemals leer gehen? Ich schaue gerade sehnsüchtig auf das aus der "Beautiful Long"-Reihe von Balea und kann nicht fassen, dass bereits das 4. Shampoo leer ist, seit ich es gekauft habe! Ich bin nicht sicher, ob es eine so tolle Investition war, weil es auf der einen Seite zwar tut was es soll, aber auf der anderen... ist noch SO.VIEL.PRODUKT da!! Mein Konsumentenherz will es weg schmeißen um was neues, tolleres zu kaufen - aber bisher bleibe ich eisern! Selbst wenn noch 3/4 der Flasche voll sind. So!

Aber beginnen wir bei den schon leeren Sachen mal von links nach rechts.
Zuerst ist hier endlich der zweite Teil des Tony&Guy-Duos aus der Glossybox September (nicht ohne Grund die letzte, die ich dir vorgestellt habe - mehr dazu Ende des Monats :)) leer gegangen - die andere Tube mit dem Shampoo wurde schon vor Monaten leer. Jetzt, endlich, hat es auch der Conditioner geschafft. Er war okay, sehr dick und richtig ergiebig! Ich habe ihn alle paar Wochen mit Wasser verdünnt, damit ich die Tube komplett leeren konnte. Von der Handhabung her also nicht das beste Produkt.

Dann das normale Trockenshampoo von Batiste. Hat mir gut gefallen, war für diese kleine Reisegröße auch sehr viel drin. Ich liebe aber nach wie vor das mit Kirsche und bin richtig froh, wenn die beiden farbigen Trockenshampoos von Batiste in Fullsize (böse, diese 2-für-1-Aktion...!) endlich leer habe.

Von der Beautiful Long Reihe kaufe ich mir immer wieder gerne Shampoo und Spülung. Inzwischen haben sich die Bedürfnisse meiner Haare aber so geändert, dass ich sie erst wieder richtig aufpeppeln muss, um sie an ihren Ursprungszustand zurück zu führen. Da benutze ich erstmal ein bisschen Lush. Aber ich kaufe mir die Reisegröße trotzdem immer nach, denn sie nimmt meinem Freund in seinem Bad nicht so viel Platz weg ;)

Die Lush-Tüte steht stellvertretend für die Proben, die ich davon leer gemacht habe! Es handelte sich dabei um 2 feste Spülungen und 1 festes Shampoo. Echt ökonomisch, keine Überreste zu haben :D Ich habe ca 1/4 - 1/5 der folgenden Produkte zum austesten bekommen, als ich im Lush Hamburg nachgefragt habe, Hier in Deutschland sind die übrigens nicht so knauserig mit Proben wie in Australien, das kann ich dir sagen! Ich hatte Jungle und Sugar-Daddy-Oh als festen Conditioner und Jumping Juniper als Shampoo. Und man, hat das Shampoo reingehauen! In den Händen aufgeschäumt habe ich den Schaum in den nassen Haaren verteilt und sie waren echt gut sauber (nachdem ich mich an die Handhabung gewöhnt hatte). Ganz anders die Conditioner: Jungle hat in meinen Haaren nichts gemacht, rein garnichts. Und Sugar-Daddy-Oh hat zwar besser geklappt, aber ist irgendwann richtig gummiartig geworden. Den habe ich dann leider wegschmeißen müssen. Aber genau deswegen bin ich so froh, bei Lush einfach reinspatzieren und nach Proben fragen zu können; ich hätte mich total bei den Conditionern geärgert!!

So, und jetzt bist du dran! Schreib mir gerne Mal in die Kommentare, welches Produkt bei dir bitte niemals leer gehen soll und bei welchem du es garnicht erwarten kannst. Ich freu mich mit jedem von euch zu quatschen! :D


Next PostNeuere Posts Previous PostÄltere Posts Startseite