Mülldeponie 02 - aufgebraucht und platt gemacht




Hello again!

Es ist in letzter Zeit viel zu ruhig in meinem Blog gewesen, bis auf die sporadischen Glossybox-Posts war nicht viel interessantes dabei, was ich nicht schon vor Wochen irgendwie angefangen oder zumindest etwas vorbereitet hätte. Man sollte meinen, die Zeit zwischen dem einen und dem nächsten Job oder Lebensabschnitt wäre voll von freier Zeit und Langeweile, aber irgendwie bin ich damit überfordert. Ich bekomme einfach rein garnichts auf die Reihe, besonders die Jobsuche gestaltet sich schwieriger, als ich dachte. Ende Oktober fliege ich für einen Monat zu meinen Verwandten nach Australien, weil das der Zeitpunkt ist, in dem mein Freund ebenfalls für ein Uniprojekt dort sein wird und eine Freundin sich Urlaub nehmen konnte. Und eigentlich war es auch so gedacht, dass ich nach der Ausbildung in dem Betrieb noch weiter arbeite bis kurz vorm Flug. Eigentlich wäre das die perfekte Option gewesen, um noch ein bisschen mehr Geld anzusparen und mich auf die Reise vorzubereiten. Aber scheinbar sah meine Chefin das anders und ich bin 3 Monate zu früh auf dem Arbeitsmarkt gelandet und muss zusätzlich den Personalmenschen noch erklären, warum ich denn erst im Dezember anfangen kann. Und den Leuten von der Arbeitsagentur. Grummel!

Manchmal fühle ich mich, als wäre mein Schicksal eine kleine blöde Kuh, die sich normalerweise nicht um mich schert und einfach machen lässt, nur um wenns interessant wird herbei zu schlendern und zu sagen "Bergauf? Bei dir? Hahahahahahahaaaa.... morgen vielleicht, Oder nächste Woche. Und wenn ich keine Lust hab, frag doch nächstes Jahr nochmal." (*hier resting-bitch-face einfügen*) Ich bin jedenfalls ein bisschen gefrustet und versuche gerade, eher das schöne Wetter zu genießen und so das beste aus der Situation zu machen. Während sich also viele neue Wege auf machen sitze ich an der Gabelung Richtung Zukunft und mache sozusagen erstmal ein kleines Päuschen. Auch vom PC, aber das eher unfreiwillig. Während mein Laptop nämlich fröhlich vor sich hin lebt und aus geht, wanns ihm passt, bekommt der PC keine vernünftige Internetverbindung zustande. Trotz W-Lan Stick und vollem Empfang bekomme ich sage und schreibe manchmal nur 9 mb/s hin. Wenns gut läuft (aka Warteschlange im Primark am Samstag Nachmittag ist sozusagen ein Sprint der Spitzenklasse dagegen.).

Kommen wir aber zum eigentlichen Thema! Seit meinem letzten Aufgebraucht-Post hab ich irgendwie vergessen, dass ich dir ja meinen Müll zeigen wollte. Dementsprechend viel ist in der Tonne gelandet. Aber für diesen Post hab ich dann doch mal angefangen zu sammeln und im besten Sommerwetter den stinkigen Kram ausgepackt und auf der schönsten Gartentischdecke abgelichtet, die wir hatten. Was auch so ziemlich unsere einzige ist :')



Hier mal der Müll auf einem Haufen:



Schön im Hintergrund zu sehen der Laptop (er heißt übrigens liebevoll Lorcan :) vielleicht können die absoluten Hardcorefans von Harry Potter ja was damit anfangen, denn der PC heiß Lysander :D), der jetzt so einen richtigen Hau weg hat... und ein Wasser mit Eiswürfeln und gefrorenen Blaubeeren. Probiert das mal aus! Ziemlich lecker^^



1. Haircare

- das Aussie Miracle Dry Shampoo Aussome Volumen ist absolut nicht mein Fall gewesen, da es irgendwie nicht das getan aht, was ein Trockenshampoo tun sollte. Volumen? No. Frisches Haar? No. Absolute Geldverschwendung? Yes.
Kein Nachkauf.

- für meine Duschroutine hatte ich mir von Herbal Essences die Bee Strong-Reihe als Shampoo und Spülung zugelegt. Hat angenehm gerochen, aber irgendwie waren meine Haare trotzdem weiter splissig und sind abgebrochen, selbst nach einem Frisörbesuch. Da werde ich wohl etwas weiter suchen müssen - aktuell bin ich zumindest für die Spülung zurück zu Baleas Beautiful Long gewechselt. Der Geruch ist sooo toll! Hier bei den Beiden war auch der Fall, dass die Spülung länger gereicht hat als das Shampoo.
Kein Nachkauf, hat mich nicht umgehauen. 

- von lavera habe ich endlich mal die Probe aus der Pinkbox aufgebraucht! Es handelt sich um das Apfelshampoo und ich fand es sehr gewöhnungsbedürftig. Erstmal schäumt es nicht, aber das soll wohl öfter so sein. Aber meine Haare wurden irgendwie nicht richtig sauber damit. Sehr schade, denn der Geruch war toll.
Kein Nachkauf.

- als kleines Pflegeextra gab es mal die Maracuja-Kur von Swiss-o-Par, die mir für 2 Anwendungen gereicht hat. Sie hat ganz toll geduftet, aber momentan benutze ich fleißig eine tolle Haarmaske von Lush (ich bin da sowieso grade auf dem Lush-Trip, obwohl manches echt seltsam riecht...!) und nachdem ich gemerkt ahbe, dass in der Pferdemark-Kur echtes(!) Mark aus Pferdeknochen benutzt wird, bin ich etwas angeekelt. Diese hatte ich nämlich vor Maracuja in Benutzung und bin mir jetzt nicht sicher, was ich davon halten soll. Wieso macht man denn Pferde in eine Haarkur? Ist das ein Wundermittel? Werden dafür extra kleine Ponys getötet? Kann mir das Mal jemand erklären?! Was soll das? Und ja... ich dachte WIRKLICH dass Pferdemark nicht aus den Tieren gemacht wird, sondern ein Produkt ist was auch bei Pferden angewendet wird. Shame on me! Normalerweise schreiben die das doch nicht so offensichtlich auf die Packung! >.<
Kein Nachkauf, wegen dem verlorenen Vertrauen zur Marke.




2. Reinigung

- für die tägliche Reinigung von Gesicht, Hals und Decolté gab es die Balea Reinigung & Pflege Pads 2in1. Ich bin mit ihnen nie wirklich warm geworden, meiner Meinung nach war die Peeling-Seite zu lasch und die Pflegeseite zu rau. Da war die peelende Seite noch viel angenehmer auf der Haut! Ich habe sie seit mindestens Februar bei mir herum stehen, es sind 30 Stück enthalten und erst jetzt sind sie endlich leer geworden.
Nachkaufprodukt? Nein.

- Probepackung: Nivea In-Dusch Waschcreme & Make-Up Entferner
Fand ich in der Probepackung so gut, dass ich es mir tatsächlich nachgekauft habe! Ich bin mal gespant, wie es auf lange Sicht wirkt - das Web ist hier ja geteilter Meinung. Bisher kann ich nur sagen, dass es mein Make-Up 2 mal richtig gut entfernt hat - ich hoffe, das war keine Mogelpackung!
Nachkaufprodukt? Jepp.

- mein go-to Waschgel in den letzten Monaten war das Balea Reinigungs Mousse. Noch etwas mit dem ich mich nicht so ganz anfreunden konnte. Erstmal gibt man es auf die feuchte Haut, massiert es ein und dann schäumt man es nochmal mit Wasser auf. Im Endeffekt habe ich es dann auf meine Olaz Gesichtsbürste gegeben und so aufgebraucht. Für diesen Zweck hat es wirklich einwandfrei geklappt! Ich muss gestehen, danach habe ich diese Gesichtsbürste auch nicht mehr so häufig benutzt.... *hust* Vielleicht kaufe ich es mir im Winter nochmal nach, wenn ich nichts anderes finde dass sich so einfach mit der Bürste nutzen lässt.
Nachkaufprodukt? Maybe Baby.

- Der Duft von den Isana Young Reinigungstücher Kokos-Mango war mehr Pina Colada als Kokos/Mango, was ich sehr schade finde. Ich liebe Mangos in allen Varianten! Die Tücher ansich waren sehr schön feucht, das vermisse ich ja bei den Balea-Versionen sehr. Davon habe ich jetzt auch 2 LE's daheim (wegen der schicken Boxen die es dazu gab.... hust *Verpackungsopfer* hust), die aber leider irgendwie sehr trocken sind und deswegen nicht ganz so toll das Make-Up runter nehmen. Doof!
Nachkaufprodukt? Nope, unter anderem da Limited Edition.




3. Gesichtsprodukte

- Eine BB-Cream die mir seeeehr gut gefallen hat war die Garnier Miracle Skin Anti-Aging Pflege, weil die Deckkraft ein bisschen höher war. Ist nun meine 2. Probe, wobei sie leider gekippt ist gegen Ende. Der Geruch hat sich bei der letzten Applikation geändert und die Textur. Weil ich nicht weiß, welche von beiden Proben die ältere war, werde ich mir das Original nicht kaufen. Die beiden kleinen Proben haben eeeewig bei mir gehalten und ich möchte nicht, dass mir die große Größe nachher kippt.
Nachkaufprodukt? Nein.

- Isana Young extra starke Anti-Pickel Patches
Über die Patches habe ich bereits hier berichtet.
Nachkaufprodukt? Erstmal nicht.

- Leider gekippt ist mir doch tatsächlich der essence glossy Lipbalm! :( Er war auf meiner 5-to-fall Liste und hat nicht überlebt. Schade! Ist das denn jetzt erfolgreich aufgebraucht? :')

- Balea Beauty Oil
Japp, hier ist ein Öl drin gewesen, das ich in diesen tollen Sprühspender umgefüllt habe. Meiner Meinung nach war das Öl aber nichts besonderes. Es hat ganz gut geduftet, das wars aber auch schon und ist meines Erachtens nach nicht der Mittelpunkt eines Öls. Es hat irgendwie keinen besonderen Effekt auf meiner Haut hinterlassen, der irgendwie messbar wäre. Die Dehnungsstreifen wurden zwar gepflegt, aber nicht reduziert. Leider! Wieso gibt es bloß kein Mittel dagegen...? :(
Nachkaufprodukt? Nein.



4. Verschiedenes

- Ja, eine Haarbürste. Vor Ewigkeiten im Douglas gekauft (im Set mit Shampoo und Conditioner) und irgendwie ist sie inzwischen so weit, dass ich sie nicht mehr richtig sauber bekomme & der Silikonschriftzug auf der Rückseite sich auflöst und den Griff verklebt hat. Tja so kanns gehen.

- Es gibt gute und schlechte Wattepads auf dem Markt, und diese ebelin Wattepads sind irgendwas dazwischen. Für die Verwendung mit Gesichtswasser zu fusselig, in Verbindung mit Nagellackentferner gleich viel besser. Sie sind schnell gegriffen und es ist einfach bequem, sie direkt mit dem anderen Kram zusammen zu holen. Kein Favorit, aber besser als nix.
Nachkaufprodukt? Ab und zu.

- traclemoon Duschgel raspberry kiss
Es war mir vom ersten schnuppern an zu sauer, ich habe es abwechselnd zu meinem lemonade kiss (ebenfalls traclemoon) benutzt. Ich war bisher mit der Reinigung zufrieden, aber bin froh erstmal keinen säuerlich-frischen Duft mehr benutzen zu müssen!
Nachkaufprodukt? Nein.

- Eins meiner liebsten Produkte bei Herpes sind neben dem Apothekenkram die s.o.s. Lippen Herpes Blocker. Sie helfen wirklich immer bzw unterstützen meinen Körper von innen heraus, wenn sich die Bläschen mal wieder an so blöden Stellen befinden, dass keine Creme oder so wirklich drauf bleibt. Infos zum Herpes und ein paar präventive Tipps habe ich hier bereits zusammen getragen. Im Moment teste ich die Herpespatches von Rossmann - die beschriebene "nahezu unsichtbare Behandlung" sieht aus, als hätte ich Tesa auf den Lippen vergessen. Grrr. Und das nur, weil beim Einkaufen die Blocker nirgends zu entdecken waren.... *heul*
Nachkaufprodukt? Sofort!



Sooo meine Liebe, das wärs dann auch schon mit meinem Müll! Erzähl mir doch in den Kommentaren, welches Produkt bei dir immer eeeeewig braucht, bis es leer ist - ist es so schlecht oder gehst du generell sehr sparsam damit um?

Liebste Grüße
Nessa
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. Mit dem Aussie Trockenshampoo konnte ich mich auch nie anfreunden... Ich finde, dass die Haare danach immer sich so richtig steif anfühlen und das mag ich so gar nicht :/ Das Balea Reinigungs Mousse wollte ich auch mal ausprobieren, hast du schon das Reinigungsöl-Fluid von Balea probiert? Könnte auch gut mit der Olaz Bürste verwendet werden denke ich :)
    xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir hat es die haare einfach nur ein bisschen klebrig gemacht umd ansonsten war da überhaupt kein effekt zu haben schien. Irgendwie doof, gut dass ich die probegröße zufällig entdeckt hatte- zuerst sollte das große mit... Danke für den tipp, gerade entwickelt sich ein anderes waschgel zum heißen Kandidaten für die bürste^^° hätt ich mal bei dir auch das garnierzeug probiert :')
      Lg

      Löschen
  2. Kopf hoch! Alles wird gut! Und vor allem: Du gehst nach Australien!
    Mir geht es zur Zeit ähnlich wie dir. Meine Ausbildung ist zum September fertig geworden und jetzt lümmel ich arbeitslos zuhause herum und suche Arbeit.
    Von Aussie bin ich übrigens auch absolut kein Fan... hatte mal das Feuchtigkeitsshampoo davon und es hat mir die Haare so extrem ausgetrocknet, dass ich fast eine Stunde (!) zum Kämmen gebraucht hatte. Seitdem landet nie wieder etwas von Aussie in meinem Einkaufskorb.

    Liebe Grüße von der Alice :) (rotebaeckchen.blogspot.de)

    pS: für Pferdemark werden übrigens keine Pferde extra getötet. So wie in etwa 90% Kosmetik sind tierische Bestandteile drin, die aus "Resten" bestehen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. puh, das hat mich wirklich erleichtert! ich war wegen des pferdemarks wirklich erschüttert^^"
      das von aussie habe ich jetzt schon von mehreren gehört! also, dass der hype größer war als das ergebnis. als die produkte dann "endlich" hier erhältlich waren, kam wohl auch die große ernüchterung :/

      ja das mit der arbeitslosigkeit kann einen schon echt fertig machen! zum glück habe ich so langsam was in aussicht :) ich wünsche dir viel glück bei der suche!^^

      Löschen

Erzähl mir doch, was du darüber denkst <3