Guten Morgen :)

Nach langer Zeit bekommst du endlich wieder eine Buchvorstellung von mir zu lesen, yeah! In den letzten Wochen habe ich sooo viele Bücher gelesen (meine Leseleiste von Lovely-Books kommt hier einfach nicht hinterher!), dass ich mich kaum entscheiden konnte, welches ich nehme, und es kommt wöchentlich mindestens ein weiteres dazu. Ebook-Reader sei dank muss ich nicht mehr diese dicken Wälzer mitschleppen, aber mal im Ernst… es gibt doch trotzdem nicht über das Gefühl, Seite um Seite umzublättern und den Stapel der bereits gelesenen Seite direkt vor sich zu sehen. Hach ja…

Momentan stehe ich ja total auf diese Alternative-Zukunft als Thema eines Buches. Mein Freund hat mich gestern erst gefragt, ob ich dieses Thema nicht langsam langweilig finden würde. Die klare Antwort darauf ist: Nö.

Es fasziniert mich immer aufs neue, wie die einzelnen Autoren erklären, dass die Welt den Bach runter gegangen ist. Gut recherchierte Hintergründe, logisch erklärte Katastrophen, ein gut geschriebener Rückblick… herrlich und so unglaublich facettenreich! Ich finde es nicht schwer zu beschreiben, was mich an diesem Genre so fesselt.

Deswegen bekommst du heute von mir eine Buchvorstellung, die mich zwar ebenso gefesselt hat, aber zu einem ganz anderen Thema war: Die ergreifende Geschichte von James und Bob "Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte." Diese Story ist eine Biografie des Autors James Bowen und Kater Bob.

Witziger weise hatte ich dieses Buch im Handel in der Hand, habe es dann aber mit einem schulterzucken wieder weg gelegt. Erneut in die Hände fiel es mir erst einige Monate später, da die Mutter meines Freundes es mir in die Hand drückte. Es sei als Geschenk für eine Freundin von ihr gedacht gewesen, doch da diese es schon hatte, sollte ich dessen neue Besitzerin werden.

Wie ich im vorletzten Post ja schon erwähnt habe, gab es im vergangenen Monat eine Kaufsperre für mich im Bezug auf DM. Dabei haben sich einige Mädels von Kleiderkreisel zusammen getan inklusive mir natürlich und versucht, sich den ganzen Monat über zu unterstützen - ein ganz großes Danke und WOW an euch!

Bevor ich mein Resume zur recht gelungenen Challenge in einem separaten Post für dich zusammen fasse, kommt hier mal die Auflistung der Produkte, die im vergangenen Monat platt gemacht wurden! Für mein Empfinden hätte es noch etwas mehr sein können, vor allem ein paar größere Dinge haben mir gefehlt. Kennst du das, diese Genugtuung eine riesige Flasche Duschgel leer gemacht zu haben? Siehste. Ich auch nicht.



Next PostNeuere Posts Previous PostÄltere Posts Startseite