Lippenbekenntnisse

Hallo Schönheiten (hehe, ich liebe diese Begrüßung!)

heute komme ich mal zu euch mit einem etwas heiklem Thema: Herpes.
Ich weiß, schon klar, die allgemeine Reaktion darauf ist "IHHH geh weg!" und diverse Bemerkungen über Sex und Vegas… Aber Fakt ist einfach, dass ein bisschen Aufklärungsarbeit gefragt ist, denn viele von euch laufen damit herum und wissen es nicht einmal. 

Besonders jetzt im Winter ist Erkältungszeit, und dank einer sehr lieben Apothekerin weiß ich jetzt, dass wir um diese Jahreszeit besonders anfällig werden.

Zuerst aber ein bisschen Hintergrundwissen, in einfachen Worten.



Welche Sorten gibt es und wie steckt man sich an?

Unterscheiden wird in 2 Varianten: den Lippenherpes und dem Genitalherpes.
Generell besitzen ca 80% aller Menschen das Virus für den Lippenherpes in sich, ganze 40% den für den unteren Körperbereich. Aber nur, weil er sich im Körper befindet, heißt das noch lange nicht, dass er auch ausbricht! Denn bei nur etwa 40% aller Erkrankten bricht es auch aus. Und das bedeutet für die Lippen: Erst Jucken, dann Blasen bilden, dann aua, dann abheilen. Meistens jedenfalls. 

In meinem Fall bekomme ich zB einen Juckreiz an der Hand, wenn doch eigentlich die Lippe betroffen sein sollte. Deswegen hat sich meine Diagnose ziemlich hingezogen, da ich einfach davon aus ging, dass meine Lippe nur entzündet war. Außerdem passte die Stelle nicht- üblicher weise tritt Herpes da auf, wo ihr den Lipliner als erstes zieht - bei dem Übergang von Haut zur Lippe. Hatte ich nicht dort, war für mich kein Herpes. Aber weit gefehlt!

Deswegen: Auch wenn ihr denkt, ihr habt euch zu feste auf die Lippe gebissen und deswegen schwillt es an: Geht zum Arzt. Es ist wichtig, denn mit der richtigen Behandlung könnt ihr um ein Vielfaches besser mit einem Ausbruch umgehen.

Angesteckt haben die meisten von uns sich bereits als Kinder, da die Viren über kleinste Wunden schon in die Haut und über die Nerven in den Organismus gelangen. Knie aufgeschlagen, Spucke aufs Taschentuch, Dreck raus wischen und wieder gut? Tja meine lieben, hier habt ihr euch angesteckt. Oder hingefallen, die Handflächen aufgeschürft - Pusten und wieder gut? Auch hier könnt ihr euch angesteckt haben.


Wann tritt er auf?

Im Normalfall dürft ihr euch freuen, sobald euer Immunsystem geschwächt ist. Also kurz vor oder nach Krankheiten, Erkältungen, oft auch bei offenen Wunden an der Lippe… Wenn ihr eure Erdbeerwoche habt (ebenfalls davor, danach und währenddessen - yaiii…), bei Stress, Nervosität und - Ekel. Karma is a bitch, wenn man sich überlegt, dass man etwas noch viel ekelhafteres bekommt wenn man sich zu stark ekelt…

ABER: Auch wenn ihr zu viele Nüsse esst, seid ihr möglicherweise betroffen! Ernährung hat einen größeren Einfluss auf eure Körper, als ihr glaubt.
Habt ihr keine von den oben genannten Situationen gerade, seid gesund, keine Frauenprobleme oder Stress? Dann lasst die Erdnüsse, Mandeln, Walnüsse und die Schokolade mal so gut es eben geht weg. Diese kleinen Energielieferanten begünstigen einen Ausbruch in vielen Fällen nur noch.


Wie werde ich ihn wieder los?

Tief durchatmen Mädels - leider nie.
Der Spruch "Was in Vegas passiert, bleibt in Vegas - außer Herpes. Der Scheiß verfolgt dich für den Rest deines Lebens" ist leider WAHR.
Warum ist das so? Wir alle bestehen aus Zellen und der HSV (herpes sumplex virus) nistet sich an der einzigen Stelle ein, wo keine Antikörper hin kommen: im Zellkern. Keine gesunde Zelle greift sich selbst an und nur den Virus heraus filtern funktioniert eben einfach nicht. Er wartet und schlummert bis er seine Chance wittert und dann voll zuschlägt.

Hier nun ein paar präventive Tipps für euch, auch wenn ihr nicht sicher seid, ob ihr nun zu den Geplagten zählt oder nicht: 


Prävention

1. Lippenbalsam
Die nette Frau in der Apotheke hat mir geraten, mich gut um meine Lippen zu kümmern. Je weniger schaden sie nehmen, desto besser! Selbst bei einem Ausbruch ist es wichtig, die Lippen geschmeidig zu halten, damit sie nicht weiter einreißen und es noch schmerzhafter wird als sowieso schon. Sucht euch eine Lippenpflege, die ihr gerne tragt :)

2. Ernährung
Wie bereits erwähnt haben Nüsse scheinbar eine negative Wirkung im Bezug auf HSV. Aber natürlich hat die Natur auch hier ihre kleinen Helferlein in unseren alltäglichen Lebensmitteln versteckt (alle Veganer und Vegetarier müssen jetzt sehr stark sein):
Milchprodukte.
Ihnen haftet ein wundervoller Wirkstoff bei namens L-Lysin. Diese Aminosäure hilft euch auch bei einem akuten Ausbruch, dagegen anzukämpfen! Wer als Veganer unterwegs ist und oft an Herpes leidet, sollte seinen Lebensstil in Bezug auf Milchprodukte noch einmal überdenken. Das ist keine Kritik an diesem Lebensstil - aber wenn ihr die Ursache kennt, könnt ihr euch ja tiefer mit dem Thema auseinandersetzen und einen Arzt oder Apotheker um Rat fragen, denn der Wirkstoff ist vor allem in Milch, Eiern, Käse und Fisch zu finden.

3. Trinken! Trinken! TRINKEN!
Ich weiß, viele können es nicht mehr hören - mindestens 2 Liter am Tag und blah. Aber besonders wenn ihr glaubt, kurz vor einer Erkältung zu stehen - nehmt bitte eine Flasche extra mit. Denn Wasser sorgt dafür, dass ihr gut hydriert bleibt - viel zu trinken wirkt sich auch auf spröde und trockene Lippen aus! Denn woran merken wir den Durst am meisten? Genau - trockener Mund und trockene Lippen.

4. Zink
Hä, wie? Zink?
Genau das habe ich gedacht, als die Apothekenfrau mir zum ersten Mal Zinktabletten anbot. Damals habe ich einen Großeinkauf gegen eine aufkommende Erkältung getätigt und dies schien ihre Wunderwaffe zu sein. Nun, verzweifelt wie ich war habe ich jegliche Tipps dankend angenommen und jetzt läuft mir dieses Zeug schon wieder praktisch vor die Füße. 
In der Winterzeit findet man überall heißen Holunder + Zink und ähnliche Getränkepulver, die die Ladenzeilen vollstopfen. Leute, im Ernst - es hilft. Ihr stärkt euer Immunsystem und legt damit den Grundstein für die Prävention von Herpes. Vitamine unterstützen euren gesamten Körper, also wenn ihr irgendwo die Aufschrift "Vitamin C + Zink" seht, nehmt ne Packung mit und probiert es einfach. Es sei denn, ihr nehmt gerade Medikamente, die die Einnahme von Zink verbieten! Dann haltet euch bitte an das, was euer Arzt sagt :) Übrigens braucht ihr keine Angst haben, zu viel Vitamin C zu euch zu nehmen - alles, was der Körper hier nicht braucht, wird direkt ausgeschieden. Deswegen: Ein paar Orangen schaden nie ;)


So weit, so gut. Momentan bin ich mal wieder in einer heißen Phase und plage mich mit dem Lippending rum. Wenn ihr Interesse habt, erzähle ich euch gerne mehr darüber, was mir bei einem Ausbruch der Virenbiester hilft - schreibt gerne in die Kommentare ob ihr mehr darüber lesen wollt :)


Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

0 Gedanken:

Kommentar veröffentlichen

Erzähl mir doch, was du darüber denkst <3