Buchvorstellung: Ich koch' dich tot!

Hallöchen!

Ab heute findet sich eine neue Rubrik auf meinem Blog: Buchvorstellungen!
Gelesen habe ich immer schon unglaublich viel, und weil mir bei der Wahl der Bücher viele Blogger in den letzten Jahren behilflich waren, möchte ich nun mein eigenes Projekt in diese Richtung starten.

Ich weiß, ich weiß, viele denken jetzt bestimmt "Nicht noch so eine…!", aber mal im ernst - wenn sich jeder von solchen Gedanken abschrecken ließe, gäbe es längst nicht so viele tolle Sachen auf der Welt zu entdecken! ;)

Beginnen wir also mit einem Buch, dass ich gerade erst zuende gelesen habe:

Ich koch dich tot!
(Autorin: Ellen Berg)




1. Inhalt

Vorne weg: Wenn ihr im Internet nach diesem Buch recherchiert, haben viele Internetseiten eine total gemeine Buchbeschreibung, in denen die letzten Kapitel quasi zusammengefasst wurden. Um dem ein bisschen entgegen zu wirken, bekommt ihr von mir nur den Klapptext des Buches:

"Gegen Männer, die nicht nett zu ihr sind, weiß Vivi sich mit den Mitteln einer Frau zu wehren: Ihre Kochkünste werden zur tödlichen Falle für all jene fiesen Kerle, die es nicht besser verdient haben. Scharfzüngig und gnadenlos komisch!
Beim ersten Mal landet das Rattengift noch versehentlich im Gulasch, und endlich ist Vivi ihren tyrannischen Gatten los. Als sie wenig später von Heinrich übel enttäuscht wird, muss sie erneut zum Kochlöffel greifen. Nun geht es wie von selbst: Sie hat schon bald eine Sammlung todsicherer Rezepte gegen die untreue Männerwelt beisammen. Zu dumm, dass sich Vivi dann ausgerechnet in Hugo verliebt, einen Schuft, mit dem nicht gut Kirschen essen ist. Ein erbarmungslos lustiger Feldzug, Mann gegen Frau, nimmt seinen Lauf …"

2. Der Aufbau

Das Buch ist mit 320 Seiten wirklich sehr handlich und passt gut in jede Handtasche. Es ist inzwischen in der 7. Auflage erschienen und es scheint zum Glück kein Ende in Sicht.

Was die einzelnen Kapitel angeht - sie sind meistens ein paar Seiten lang und viele von ihnen enden mit Cliffhangern, was dem Ganzen eine tolle Form gibt, die nicht langweilig wird. Der witzige Schreibstil ist absolut passen und macht dieses makabere Thema unglaublich leicht zu lesen.


3. Was das Buch so lesenswert macht

Vivi ist gerade 35, war 15 Jahre mit einem 50jährigen Idioten verheiratet und wirkt am Anfang des Buches, als wäre sie ebenfalls so alt. Der Tod ihres Mannes war ein Unfall, doch dieser tragische Moment wandelt sie in eine lebenslustige Frau, die das Essen für die nicht so netten Männer in ihrem Leben gerne mal etwas pikanter würzt.

Wer von dieser Story abgeschreckt ist (ich habe meinen Freundinnen davon erzählt. Sie haben bedeutungsvolle Blicke getauscht und mich dann so verurteilend angesehen, als wollten sie sagen 'Wie kannst du sowas nur WITZIG finden?!') dem muss gesagt werden:

Vivi ist keine kaltblütige Mörderin. 

Jeder Mann, den sie absichtlich umbrachte, hatte es auf ihr Leben abgesehen UND sie hat jedem die Chance gegeben, sich zu entschuldigen und das Richtige zu tun.

Es ist also ein Buch über Moral, Verzweiflung und den Drang, einen Sinn im Leben zu finden und zu behalten. Das Buch ist so witzig geschrieben, dass es einfach Spaß macht ihr auf diesem Weg zu folgen und mit ihr die Regeln einer Welt zu lernen, in die man unfreiwillig reingeschubst wurde. Ihr Mann hat dafür gesorgt, dass sie außer kochen und den Haushalt schmeißen nichts vom Leben wusste, sie ist naiv und leichtgläubig, was sie zur perfekten Zielscheibe macht. Aber Vivi lässt sich nicht in die Opferrolle drängen und ist so unglaublich mutig! Man kann viel von ihr lernen, aus ihren Fehlern und aus ihrer Art, Probleme zu lösen.

Allerdings sollte man das Rattengift lieber weg lassen.


4. Besondere Highlights

Alle Rezepte, mit denen Vivi die Männerwelt ins Jenseits befördert, sind am Ende des Buches zu finden. Natürlich ohne die tödliche Zutat! ;)

Ich für meinen Teil habe wirklich selten so gelacht!



Vielen Dank an alle, die bis hierher gelesen haben! Ich hoffe, meine erste Buchvorstellung aht euch gefallen^^
Next PostNeuerer Post Previous PostÄlterer Post Startseite

Kommentare:

  1. Der Titel ist jedenfalls geilo :)

    LG Honey von Honey-loveandlike.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war definitiv auch auschlag gebend hier! Sonst hätte ich es vermutlich nicht gelesen, aber ich finde es lohnt sich wirklich :)

      Löschen

Erzähl mir doch, was du darüber denkst <3